BBS Herman-Nohl-Schule Hildesheim

EFQM-Kriterium/ Teilkriterium:

1.: Führung

 

EFQM-Teilkriterium/ Teilaspekt:

1 a.: Führungsverständnis

 

„good-practice“-Beispiel:

1 a.1.: Leitbild der Führungskräfte

 

Schule/Adresse:

Herman-Nohl-Schule, Steuerwalder Str. 162, 31137 Hildesheim

 

Kontakt:

Harms@(spamschutz:bitte_entfernen)Herman-Nohl-Schule.de

 

   

Ziel
und Nutzen

Ein Führungsleitbild dient unter anderem dazu, deutlich zu machen, was die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von den Führungskräften erwarten können. Zu formulieren, in welcher Weise Führung verstanden wird, hilft, die Kommunikation und Kooperation zu erleichtern.
 

Voraussetzungen/
Rahmenbedingungen

Ein Führungsleitbild zu entwickeln ist ein Prozess, der auf unterschiedlichste Art und Weise gestaltet sein kann. Welcher Weg gewählt wird, hängt auch von den Persönlichkeiten der Führungskräfte ab.

Die Herman-Nohl-Schule hat dazu einen externen Moderator eingeladen. 

Vorgehen/Ablauf


Ein externer Moderator, Herr Prof. Dr. Bauer von der Universität Osnabrück, wurde genau über die Herman-Nohl-Schule informiert, über Struktur, Schwerpunkte und Schulentwicklung, über Schulformen, über den Modellversuch ProReKo etc.
Herr Prof. Dr. Bauer entwickelte einen Fragebogen zum Führungsverständnis und Führungsverhalten, den jede Führungskraft im Voraus bearbeitete.

In einer eintägigen Klausurtagung entwickelten die Führungskräfte dann unter der Moderation von Prof. Dr. Bauer das Führungsleitbild (siehe Anlage). Die Struktur des Leitbildes folgt der EFQM-Systematik.

Stolperfallen/
Tipps/
Erfahrungen

-

Evaluation

Die Evaluation des Führungsleitbildes kann über entsprechende Items in der Mitarbeiterbefragung erfolgen.

 

   

Konzeptbeschreibung

 

Download

 

www.mk.niedersachsen.de www.proreko.de ProReKo Wissenschaftliche Begleitung www.nibis.de