Lehrerpraktike in Betrieben

Lehrerpraktika in Betrieben

EFQM-Kriterium

3: Mitarbeiter
4: Partnerschaften und Ressourcen

EFQM-Teilkriterium

3b: Die Kompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden unter Beachtung der strategischen Ziele systematisch gefördert.

4a: Externe Partnerschaften und Kooperationen werden ziel-gerichtet aufgebaut, gepflegt und weiterentwickelt.

Schule/Adresse:

BBS 11 Hannover, Andertsche Wiese 26, 30169 Hannover

Kontakt:

buero@(spamschutz:bitte_entfernen)bbs11.de

Ziel
und Nutzen

Nutzen für die Schule:

  • Stärkung der Zusammenarbeit und Lernortkooperation Schule – Betrieb
  • Verbesserung der Abstimmung betrieblicher und schulischer Aufgabenbereiche und des gemeinsamen Verständnisses über die Ziele der Ausbildung
  • Erhöhung der Akzeptanz und des Ansehens der schulischen Ausbildung
  • Berücksichtigung der Erfahrungen bei der schulinternen Curriculumentwicklung

Nutzen für die Lehrkraft:

  • Sicherung und Aktualisierung der fachlichen Kompetenzen
  • Kennenlernen der Voraussetzungen, die bei Schülerinnen und Schülern geschaffen werden müssen, um in der Arbeitswelt bestehen zu können
  • Einblick in die berufliche Situation von Arbeitnehmern in der Wirtschaft
  • Einblick in das betriebliche Qualitätsmanagement und  Controlling
  • Einblick in das Personalmanagement (z. B. Leistungszulagen, Arbeitszeitmodelle etc.)

Nutzen für die Schüler:

  • Vermittlung praxisgerechter Erkenntnisse an die Schülerinnen und Schüler
  • Bessere Einschätzung der Schülerkompetenzen für bestimmte berufliche Perspektiven
  • Kontakte zu Betrieben, die Praktikumsplätze für Schülerinnen und Schüler zur Verfügung stellen können
  • Möglichkeiten der Vermittlung von Schülerinnen und Schülern in Ausbildungsplätze durch die Schule

Voraussetzungen/
Rahmenbedingungen

  • Systematische und verbindliche Einbindung in das Fort-bildungsprogramm der Schule
  • Transparente Planung und Vorbereitung, Durchführung und Evaluation der Praktika
  • Multiplikation gegenüber den Mitgliedern des entsprechenden Teams

Vorgehen/Ablauf

  1. Akzeptanz über die Einführung herstellen (evtl. Einbeziehung in Schulprogramm)
  2. Schulinternes Konzept erarbeiten,das die Rahmenbedingungen klärt (siehe Anlage)
  3. Einbeziehung in die systematische Evaluation (Kennzahlen, Zufriedenheitsmessung etc.)

Stolperfallen/
Tipps/
Erfahrungen

  • Dauer und Häufigkeit klären
  • Unterrichtszeit und Vertretungsregelungen klären oder Praktikum in der unterrichtsfreien Zeit/auch Ferien
  • Blockpraktikum oder einzelne Wochentage
  • Dienstreiseanträge und Reisekosten klären

Evaluation

  • Prozessevaluation und Ergebnisevaluation
 
Download
www.mk.niedersachsen.de www.proreko.de ProReKo Wissenschaftliche Begleitung www.nibis.de