Zielvereinbarungsgespräche - Beispiel 2

Schulinterne Zielvereinbarungsgespräche - Beispiel 2

EFQM-Kriterium

3: Mitarbeiter

EFQM-Teilkriterium

3a: Personalplanung und -rekrutierung

Schule/Adresse:

BBS I Leer, Blinke 39, 26789 Leer

Kontakt:

c.diegel.barkela@(spamschutz:bitte_entfernen)bbs1-leer.de

Tel. 0491 - 92581-128

Ziel
und Nutzen

  • Alle Kolleginnen und Kollegen wissen, warum es an unserer Schule Zielvereinbarungen gibt.
  • Das Vorgehen bei Zielvereinbarungen wurde von den Kolleginnen und Kollegen selbst festgelegt, ist abgestimmt und akzeptiert.
  • Der Leitfaden gibt allen an den Zielvereinbarungsgesprächen Beteiligten eine Orientierung und Verlässlichkeit.

Voraussetzungen/
Rahmenbedingungen

  • Die Organisationsstruktur in der Schule muss im Sinne des neuen Schulgesetzes verändert sein. Diese neue Struktur sollte  von der Schulleitung gemeinsam mit dem Kollegium entwickelt worden und  allgemein akzeptiert sein.
  • Es muss in der Schule klare Zuständigkeiten geben, das beinhaltet auch eine Überarbeitung aller Stellenbeschreibungen und deren Transparenz für alle.
  • Die Schule muss Zeit (z.B. Schilf) für Workshops zur Vorbereitung und Erstellung des Leitfadens zur Verfügung stellen.
  • Es gibt ein Team (Projekt- oder Stabteam), welches die Workshops vorbereitet und die Redaktion des Leitfadens übernimmt. 
  • Ein möglichst externer Referent sollte in das Thema einführen und alle notwendigen Informationen zur Verfügung stellen.

Vorgehen/Ablauf

  • Neuen Organisationsplan erstellen
    Aufgaben und Zuständigkeiten klären (Stellenbeschreibungen überarbeiten)
  • Workshop ‚Zielvereinbarungen und Zielvereinbarungsgespräche’ vorbereiten und durchführen (siehe Anlagen im Download: Programm der Schilf; Arbeitsauftrag für die Gruppen).
  • Ergebnisse des Workshops dokumentieren und als Leitfaden für alle zugänglich veröffentlichen.

Stolperfallen/
Tipps/
Erfahrungen

  • Schulleitung/Kollegium sehen in den Zielvereinbarungen lediglich ein Kontrollinstrument
  • Zielvereinbarungsgespräche werden mit Personalgesprächen vermischt.
  • ‚Teamstruktur’ ist aufgesetzt und wird nicht gelebt.

Evaluation

Ist noch nicht erfolgt.

 
Download
www.mk.niedersachsen.de www.proreko.de ProReKo Wissenschaftliche Begleitung www.nibis.de