Kriterium 3c (Teambildung und -entwicklung)

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden insbesondere über die Teamarbeit systematisch in die Entscheidungsprozesse der Schule einbezogen und handeln im Rahmen der ihnen übertragenen Aufgaben selbständig und eigenverantwortlich.

Was zu tun ist:

Sorgen Sie dafür, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in sinnvoll zugeschnittenen Organisationseinheiten – in der Regel in Teams – unter Beachtung der gegebenen Rahmenbedingungen und ausgerichtet auf die Ziele der Organisation wirksam zusammenarbeiten.

 

Was dabei zu bedenken ist:
Es wurde bereits angesprochen, dass die Schulleitung für die Entwicklung und Umsetzung einer für die Schule passenden Entscheidungsstruktur verantwortlich ist. Die unterste Entscheidungsebene ist der einzelne Mitarbeiter, der innerhalb der Organisation in mind. ein Team eingebunden ist. Mehr>>>

Ansatzpunkt
good-practice-Beispiele:

3c1
Die Teamentwicklung wird systematisch gefördert und weiterentwickelt.

3c2
Die Teams werden systematisch in sie betreffende Entscheidungen einbezogen.

3c3
Die Teams nehmen die auf sie übertragenen Aufgaben selbständig und eigenverantwortlich wahr.

www.mk.niedersachsen.de www.proreko.de ProReKo Wissenschaftliche Begleitung www.nibis.de