Kriterium 3e (Entlohnung, Anerkennung und Fürsorge)

Leistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden beachtet und honoriert; die Fürsorgepflicht ihnen gegenüber wird wahrgenommen.

 

Was zu tun ist:
Sichern Sie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine angemessene Ent- und Belohnung und nehmen Sie die Fürsorgepflichten ihnen gegenüber  wahr. Schaffen Sie ein geeignetes Unterstützungssystem für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 

Was dabei zu bedenken ist:
Alle Menschen sind auf soziale Anerkennung angewiesen. „Nicht gemeckert ist genug gelobt“ reicht auf Dauer nicht. Angemessene Formen nicht-materieller Anerkennung können deshalb in ihrer Bedeutung gar nicht überschätzt werden. Aber: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden auf Dauer ihre Kraft nur dann zum Nutzen der Schule einsetzen, wenn sie daraus auch materielle Vorteile ziehen, was i.d.R. nur in Form von Entlastungsstunden zu realisieren ist. Mehr>>>

 

Ansatzpunkt
good-practice-Beispiele:

3e1
Leistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden anerkannt und gewürdigt.

3e2
Die Bestimmungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz werden beachtet.

3e3
Die Vergabe der Anrechnungsstunden ist transparent und sachangemessen.

 
www.mk.niedersachsen.de www.proreko.de ProReKo Wissenschaftliche Begleitung www.nibis.de